Gesundheitsinfo-VZ.de :: Fußreflexzonenmassage erlernen

Gesundheitsinfo-VZ.de :: Fußreflexzonenmassage erlernen

• Fragen und Antworten• Spezial: Schweinegrippe• Thema verfassen• Artikelverzeichnis• Impressum • Unser Shop

Fußreflexzonenmassage erlernen geschrieben von A. Mettler am 24.06.2009 ⇐ zurück zur ÜbersichtGute und erfahrene Fußpfleger und Fußpflegerinnen nehmen ebenso von Zeit zu Zeit an einem Fusspflegekurs teil, wie Berufsanfänger. Es ist, wie in jedem Beruf wichtig, auf dem Laufenden zu bleiben und neue Techniken zu erlernen, um seine Kundschaft zu halten und neue Kunden dazuzugewinnen. Um sich heutzutage auf dem Arbeitsmarkt behaupten zu können, muss man den Klienten Qualität und Erfahrung bieten. Das gilt ebenso für selbstständige Fußpfleger, als auch für angestelltes Personal, die von ihren Arbeitgebern regelmäßig zu Seminaren geschickt werden. Unter anderem lässt sich so die Technik der Fußreflexzonenmassage erlernen. Dabei handelt es sich um eine schon lange bekannte Heilmethode, die bereits in verschiedenen Kulturen Anwendung fand und wieder mehr an Bedeutung gewinnt. Spezielle Griffe, die unter anderem für Entspannung sorgen, müssen aber vorab erlernt und von Fachleuten vermittelt werden. Wird diese Behandlung allerdings fachgerecht durchgeführt, kann man damit Blockaden lösen. Zudem sollen die Selbstheilungskräfte des Körpers angeregt werden. Sie gilt als alternative Behandlungsmethode, die ebenso im Wellnessbereich, wie in der Schmerzbehandlung angewandt wird. Sie kann bei Durchblutungsstörungen wirken und wird zur Unterstützung von physiotherapeutischen Maßnahmen eingesetzt. Bei dieser Methode wird davon ausgegangen, dass die Berührung, das Drücken oder die Massage bestimmter Punkte, sich auf das jeweilige Organ oder die Körperregion auswirkt, für die diese Punkte (auch Reflexzonen genannt) stehen. China und Indien waren hier wieder einmal Vorreiter. Wiederentdeckt und auch weiterentwickelt wurde die Methode vom amerikanischen Arzt William Fitzgerald, der dazu auch ein Buch veröffentlichte. Wer diese Behandlungsmethode anbieten kann, hat einen klaren Wettbewerbsvorteil, da sich immer mehr Menschen für alternative Behandlungsmethoden entscheiden.